Matt Pryor
Matt Pryor
Matt ist Absolvent der Southern New Hampshire University. Er schätzt alle Esport-Titel, konzentriert sich aber hauptsächlich auf Fortnite und Call of Duty. Matt analysiert ständig das Gameplay und spielt die Spiele selbst, um die Entscheidungen der besten Spieler der Welt im Spiel besser zu verstehen.

Symfuhny lässt NRG-Vertrag auslaufen, erklärt Free Agency

Fortnite und Call of Duty Twitch Streamer Symfuhny in einer Tür
Teilen auf Twitter
Tweet
Share on Facebook
Teilen
Empfehlen über reddit
reddit
Teilen Sie per E-Mail
E–Mail

Der produktive Streamer Symfuhny ist jetzt ein Free Agent, nachdem er NRG Esports verlassen hat.


Mason „Symfuhny“ Lanier hat heute seine Free-Agentur als Streamer, Content Creator und dominanter Call of Duty: Warzone-Spieler angekündigt. Der 20-Jährige verbrachte die letzten anderthalb Jahre unter dem Banner von NRG Esports und trat in vielen Spielen sowohl kompetitiv als auch nebenbei an. Die meisten werden Symfuhny für seine Zeit mit Fortnite: Battle Royale von 2018 bis Ende 2019 anerkennen. Da er sich auf YouTube 1 Million Abonnenten nähert, ist Symfuhny jetzt ein freier Agent, der für Angebote von E-Sport-Organisationen offen ist.

Symfuhnys Vertrag läuft aus

In einem heute veröffentlichten Tweet verabschiedete sich Symfuhny von der #NRGFAM mit einer Erklärung, dass er nicht mehr Teil der Organisation ist.

„Gestern war der letzte Tag meines Vertrags bei NRG. Vielen Dank an alle in der Org für die letzten 18 Monate. Ich habe in dieser Zeit so viel gelernt und gewachsen, aber ich habe beschlossen, meinen Vertrag auslaufen zu lassen und mir Zeit zu nehmen, um über meinen nächsten Schritt zu entscheiden. Nichts als Liebe für die #NRGFAM“

Obwohl Symfuhny technisch bei NRG neu unterschreiben könnte, scheint er den Markt zu testen, um herauszufinden, welche Angebote für ihn da sind.

Symfuhnys Aufstieg zum Ruhm

Unter dem NRG-Banner wurde Symfuhny sowohl für Fortnite: Battle Royale als auch für Call of Duty: Warzone zu einem beliebten Streamer. Der 20-Jährige, ein lebenslanger Battle Royale-Spieler, machte sich erstmals auf YouTube in der H1Z1-Community einen Namen. Anschließend zog er nach Fortnite, wo seine Ansichten erheblich zunahmen.

Obwohl er sich nie als kompetitiver Spieler für Fortnite engagierte, sammelte Symfuhny ziemlich die Zusammenfassung der Turniere. Er und der mehrfache Fortnite-Champion und ehemalige NRG-Teamkollege Williams „Zayt“ Aubin erreichten beim Summer Skirmish 2018 aufeinanderfolgende dritte Plätze.

Trotz seines Status als Content Creator engagierte sich Symfuhny neben den Profispielern Slackes und Reverse2k für die Season X Fortnite Champion Series. Dieses Trio erreichte das Grand Finals und belegte den neunten Platz. Symfuhny arbeitete unter anderem mit Turner „Tfue“ Tenney und Tyler „Ninja“ Blevins zusammen. Es dauerte nicht lange, bis Symfuhny sich von Fortnite zugunsten eines neuen Battle Royale entfernte und nie zurückblickte.

100T Content House und Call of Duty: Warzone-Erfolg

Während der COVID-19-Pandemie verbrachte Symfuhny seine Zeit mit seiner Freundin BrookeAB im 100 Thieves Content House in Kalifornien. Seitdem ist Symfuhny mit fünf Turniersiegen zu Call of Duty: Warzone aufgestiegen. Er und sein Duo-Partner HusKerrs sind zu einem der dominantesten Tandems in Warzone geworden. In der Tat so dominant, dass sowohl Fans als auch Profispieler glaubten, dass Symfuhny die ganze Zeit betrogen hat.

100T Symfuhny?

100-Diebe verlassen Call of Duty

Von Fortnite bis Warzone war Symfuhny ein engagierter Streamer, Content Creator und pseudo-kompetitiver Spieler. Viele fragen sich, wo er landen wird, nachdem er die Handlungsfreiheit erklärt hat. Die naheliegende Vermutung wäre 100 Thieves, wenn man seine Beziehung zum Content-Ersteller BrookeAB und seine Freundschaft mit CEO Matthew „Nadeshot“ Haag bedenkt.

Symfuhny lebt bereits im 100T Content House, und es wäre für ihn durchaus sinnvoll, sich der Organisation anzuschließen. Bis heute hat der mehrfache Warzone-Champion 800 Twitter-Follower, fast 900 YouTube-Abonnenten und 2.4 Millionen Follower auf Twitch. Mit diesen Zahlen wäre jede Organisation bereit, Symfuhny einen Deal anzubieten. Nur die Zeit wird zeigen, wo Symfuhny landet.

Bleiben Sie auf ESTNN gespannt, um weitere Neuigkeiten und Updates zum Sport zu erhalten!

▰ Mehr Streaming News

▰ Neueste Esports News

WERBUNG